„Kuhle“ Eröffnung von Heiling Eis in Rechnitz

Diese Woche wurde in Rechnitz (Bezirk Oberwart) die zehnte Filiale von Heiling Eis eröffnet. Nach kürzester Umbauzeit des ehemaligen Gasthofes Rose in Zusammenarbeit mit der OSG (Oberwarter Siedlungsgenossenschaft) wurde das Projekt von Heiling Eis-Boss Joachim Kitzwögerer realisiert.

Dieter Dank
Dieter Dank Erstellt am 09. Juni 2017 | 11:01
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

„Es wird noch in diesem Jahr im Erdgeschoß ein Lokal von Klaus Glavanics (Burgenland Catering) entstehen und in den oberen Etagen sind neun Wohnungen vorgesehen“, informierte OSG-Obmann Alfred Kollar bei seiner Ansprache. Im nächsten Jahr wird der Heiling Eis Standort in Rechnitz um einen Schanigarten erweitert. Es sollen künftig auch kleinere Veranstaltungen im hinteren Saal möglich sein.

Zahlreiche Gäste gratulierten

Am Hauptplatz in Rechnitz fanden sich viele Besucher ein, um Joachim Kitzwögerer zu seinem neuen Eissalon Glückwünsche zu übermitteln. Rechnitz Bürgermeister Martin Kramelhofer zeigte sich von der kurzen Umbauzeit beeindruckt und erfreut. Vor der Segnung der mittlerweile zehnten Filiale durch den evangelischen Pfarrer Carsten Marx und Diakon Alfred Resetar überreichte Kitzwögerer seiner Geschäftsführerin Claudia Sternizky einen Blumenstrauß und wünschte ihr viel Erfolg.

Neben dem köstlichen Heiling Eis erwartete die Gäste auch ein stimmungsvoller Auftritt des Duos „chilifish“ aus Lockenhaus und zudem stand ein leckeres Buffet von Burgenland Catering bereit. In der nächsten Woche wird der elfte Standort in Rust eröffnet.