Oberwart: City-Manager kommt

Die Stadt hält an den Plänen, einen City-Manager zu installieren, fest. Wann die Stelle besetzt wird, ist allerdings unklar.

Erstellt am 06. März 2020 | 05:27
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Verhandlung Wirtschaft Handel Verhandlungen Manager Symbolbild
Symbolbild
Foto: bluedog studio/Shutterstock.com

Vor einem Jahr hat Bürgermeister Georg Rosner angekündigt, dass die Stadt einen City-Manager installieren möchte. Gespräche mit den im Gemeinderat vertretenen Parteien sind bereits erfolgt, die finanziellen Mittel im Budget eingeplant, so Rosner vor einem Jahr im Gespräch mit der BVZ.

Rosner: „Es wird zeitnah eine Lösung geben“

Ein BVZ-Leser wollte jetzt im Zuge der Rubrik „Frag die BVZ“ wissen, was aus den Plänen geworden ist und ob der City-Manager in Oberwart noch installiert wird? Die BVZ hat bei Stadtchef Georg Rosner nachgefragt: „Dazu können noch keine Details genannt werden, weil die Gespräche noch laufen. Eine solche Stelle zu installieren, muss wohl durchdacht sein. Es geht darum, die genauen Aufgabenbereiche und Anforderungsprofile zu definieren. Es wird zeitnah eine Lösung geben und dann werden wir diese auch kommunizieren“, heißt es seitens der Gemeinde.

Anzeige

Der neue City-Manager soll neben der Organisation von Veranstaltungen, wie einem Stadtfest, auch für Betriebsansiedelungen und Wirtschaftsförderungsprogramme zuständig sein. „Hier denken wir beispielsweise auch an eine Service Karte, die die Verknüpfung von Mobilitätsdienstleistungen und urbanen Angeboten sowie eine Bezahl- und Bonusfunktion über eine einzige Karte regelt, nach“, erklärt Rosner.

Sollten Sie auch eine Frage haben, schicken Sie diese an uns per Post, per Mail oder unter dem Hashtag #fragdiebvz in den sozialen Medien.

Ihre Fragen per Mail an:

fragdiebvz@bvz.at