St. Margarethens Offensive wurde prominent verstärkt. Aus Parndorf kommt Sebastian Leszkovich – er soll den Angriff beleben.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 29. Mai 2020 (03:11)
Sebastian Leszkovich kommt vom sC/ESV Parndorf an den Greaboch und soll die Offensive verstärken.
BVZ

NOEN

Zwei Neuzugänge hat sich der SV Sankt Margarethen schon geangelt. Mit Heimkehrer Philipp Wenzl kommt ein Youngster von der U18-Akademie Burgenland zurück an den Greaboch. Er feierte schon einige Kurzeinsätze in der Kampfmannschaft, nun wechselt er permanent nach Sankt Margarethen und will sich für die Defensive empfehlen.

Matthias Grassl sucht einen neuen Verein

Auch für die Offensive hat man einen ligaerprobten Stürmer verpflichtet. Vom Konkurrenten Parndorf kommt Sebastian Leszkovich, der vielseitig einsetzbar ist. „Er war ein Wunschspieler unseres Trainers Roman Fennes“, erklärte Obmann-Stellvertreter Johannes Braunöder.

An einem weiteren Außenbahnspieler ist der Burgenlandligist noch dran, da Alexander Wartha wohl nur unregelmäßig spielen kann. „Er will sein Studium beenden und kann nur mehr sporadisch zum Training kommen. Da werden wir noch wohl handeln müssen“, so der Sankt Margarethener Funktionär. Verlassen wird den Klub hingegen Abwehrrecke Matthias Grassl, der noch auf Vereinssuche ist.