USCE-Nachwuchs glänzte in Ungarn. Die Athleten der Union Schwimm Club Eisenstadt (USCE) holten in Ungarn mehrmals Edelmetall für ihren Verein.

Von Peter Wagentristl. Erstellt am 12. Dezember 2018 (01:02)
zVg
Nico Jäger, Benjamin Schalling, Trainer Tamas Plangar, Robin Jäger und Hannes Oberhauser (v.l.) beim Claudius Cup in Ungarn.

Für eine Auswahl des USCE ging es vergangene Woche zum Claudius Cup nach Ungarn, wo man sich mit der starken Konkurrenz des Nachbarlandes matchte.

Die Erfolge ließen bei den Nachwuchstalenten von Trainer Tamas Plangar nicht lange auf sich warten. Gleich am ersten Tag konnte die 4x50 Meter Staffel im Freistil eine Goldmedaille erschwimmen. Das Quartett Nico und Robin Jäger, Benjamin Schalling und Hannes Oberhauser wurde erst vor einer Woche von Landeshauptmann Hans Niessl mit der Ehrenmedaille für den Landesmeistertitel in der Freistil-Staffel geehrt.

Eine weitere Goldene besorgte Benedek Bognar dem USCE, über 100 Meter Brust war er für die Konkurrenz nicht zu schlagen. Robin Jäger sicherte sich Silber über 100 Meter Rücken, Bronzemedaillen gingen an Balazs Bognar (200 Meter Brust) und Benedek Bognar (200 Meter Brust). Besonders erfreulich sind auch die beiden Staffel-Medaillen über 4x100 Meter Freistil: Joy und Chiara Diewald, Anika Markl und Elena Kainz sowie Balázs und Benedek Bognár, Raphael Schweiger und Chenxu Li sorgten für das starke mannschaftliche Abschneiden des Union Schwimm Club Eisenstadt.