Verpatzter Start für Raptors

Das Team von Neo-Coach Miroslav Hantak startete in Ternitz mit einer Niederlage in die neue Spielzeit.

Erstellt am 19. November 2021 | 01:33
440_0008_8234537_eis46fr_raptors_3sp.jpg
Die Eisenstadt Raptors unterlagen mit neuem Trainer Ternitz klar mit 7:1.
Foto: zVg

Nachdem der langjährige Coach Manuel Drlicek seine Tätigkeit aus privaten Gründen beendete, stand beim EV Eisenstadt Raptors zum Saisonauftakt ein neuer Trainer an der Bande. Ein Einstand nach Maß gelang allerdings nicht: Unter dem ehemaligen slowakischen Profi Miroslav Hantak mussten die Raps gleich am ersten Spieltag der niederösterreichischen Landesliga einen Dämpfer hinnehmen.

Zwar fand die Mannschaft beim Auswärtsspiel gegen Ternitz zunächst gut ins Spiel und ging durch einen Treffer von Konstantin Frank in Überzahl sogar in Führung, nach der ersten Drittelpause gab es für die Eisenstädter dann aber ein bitteres Erwachen: Gleich sechs Gegentreffer mussten sie im zweiten Spielabschnitt hinnehmen, das Spiel war somit vorzeitig gelaufen. Im letzten Drittel fingen sich die Raptors wieder einigermaßen und boten den Ternitzern Paroli, blieben allerdings ohne Torerfolg, während die Hausherren aus Niederösterreich noch einmal nachlegten und den Treffer zum 7:1-Endstand erzielten.

Eine Möglichkeit zur Wiedergutmachung gibt es kommenden Samstag in Runde zwei, wenn zur Prime Time die Dragons aus Mödling im Allsportzentrum gastieren. Schon um 13 Uhr findet ebendort wie jeden Samstag das Nachwuchstraining der Raptors statt. Mitzubringen für Interessierte ist ein Helm, teilnehmen können Kinder zwischen sechs und zehn Jahren, die bereits erste Erfahrungen im Eislaufen gemacht haben.