SV Sankt Margarethen: Karner ist wieder weg. Gerhard Karner verlässt die Opernfestspielgemeinde. Destination ist noch offen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 06. Juni 2021 (02:49)
Gerhard Karner (r., gegen Parndorfs Lukas Eisenbarth) wird den SV Sankt Margarethen in der Sommerpause wieder verlassen.   Foto: Frank
Frank

Der Donnerskirchener Gerhard Karner wird nicht mehr länger für den SV Sankt Margarethen auflaufen. Nach eineinhalb Jahren kehrt er den Blau-Weißen den Rücken und wird sich verändern. Wohin es den Offensivallrounder ziehen wird, ist noch offen. „Ich habe fünf Angebote, höre mit einmal alle an. Danach werde ich entscheiden, wohin die Reise gehen wird“, berichtete Karner.

Youngsters als Ersatz

Als Ersatz haben die Sankt Margarethener zwei Youngsters aus der Akademie Burgenland im Visier. Neben einem offensiv ausgerichteten Kicker, soll auch ein Defensiver den Weg an den Greaboch finden. Philipp Wenzl wird mit einem Riss des Syndesmosebandes mindestens drei Monate ausfallen. Jan Kummer ist nach seinem überstandenen Kreuzbandriss auch noch nicht völlig fit. Zudem ist Alexander Wartha beruflich eingespannt, kann womöglich auch nicht immer zum Training kommen.

„Fraglich ist, wie man Transfers mit Akademiespielern abwickeln kann. Da warten wir noch auf Antworten“, so Obmann-Stellvertreter Günter Welz.