Gute Vorzeichen für die Rückrunde. Beim ASV Hornstein kehrt man mit einigen alten und neuen Leistungsträgern in den Trainingsbetrieb zurück.

Von Martin Wallentich. Erstellt am 01. Februar 2017 (02:25)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6823946_eis05matz_medvegy_3sp.jpg
Akos Medvegy (r.) wechselt vom SV Mörbisch nach Hornstein.Foto: Ivansich
BVZ

Schritt für Schritt zurück zu alter Stärke? Nachdem die Hinrunde für den ASV Hornstein alles andere als nach Maß lief, möchte der Aufsteiger im Frühjahr endlich richtig in der 1. Klasse Nord Fuß fassen. Mit einigen Verstärkungen sowie genesenen Leistungsträgern soll die Abstiegszone verlassen werden. Der Schlüssel zum Erfolg soll auch hier in der Rückrundenvorbereitung liegen.

Vielversprechende Neuzugänge

„Bei uns herrscht wirklich eine positive Stimmung innerhalb der Mannschaft, auch die Trainingsbeteiligung ist bei uns sehr hoch“, findet Trainer Markus Buchner lobende Worte für den gelungenen Vorbereitungsstart. Auch mit dem ersten Testspiel war man trotz einer Niederlage zufrieden, nicht zuletzt da man mit Leithaprodersdorf gegen einen Landesligisten antrat.

Im ersten Testmatch konnten sich auch die Neuzugänge bereits präsentieren: Neben Jan und Peter Javorski überzeugte auch der Ex-Mörbischer Akos Medvegy.

„Dadurch, dass auch die Verletzten zurückkommen, haben wir im Frühjahr einige gute Alternativen“, beurteilt der Betreuer die Konkurrenzsituation innerhalb des Kaders als zusätzliche Motivation.