Gleich zwei Doppel-Siege für die beiden Bezirks-Asse. Besser hätte es für David Pichler und Michael Frank kaum laufen können.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 21. August 2019 (02:14)
Top. Michael Frank holte sich den Sieg beim Doppel-Event in Lupca.
BVZ

Die beiden derzeit besten Tennis-Spieler aus dem Bezirk, David Pichler (Oslip) und Michael Frank (Eisenstadt), holten jeweils einen Sieg im Doppel auf internationalem Niveau.

Für David Pichler war es das höchst-dotierte Turnier, bei dem er sich je durchgesetzt hat. In Polen startete er mit Vladyslav Manafov als bestgesetztes Duo. Seiner Favoritenrolle wurde der 24-Jährige dabei mehr als gerecht, mit nur einem Satzverlust im ganzen Turnier entschied er das mit mehr als 25.000 US-Dollar dotierte Event der World Tennis Tour. Im Einzel lief es dagegen nicht nach Plan, bereits in Runde eins war Schluss.

Auch Michael Frank freute sich am Wochenende über einen Sieg im Doppel auf der ITF World Tennis Tour, allerdings bei der Junior-Ausgabe. Mit seinem Landsmann Jonas Gundacker musste er in Lupca (Slowenien) bereits im ersten Match hart kämpfen, nach einem Tie-Break im zweiten Satz kam er auch noch ins Match-Tie-Break, ebenso im Halbfinale. Mit einem 6:3 und 7:5 im Finale stand er letztlich als Sieger fest. Alleine lief es für ihn besser als für Pichler, im Halbfinale unterlag er aber dem Russe Elisey Kalashnikov.