Bezecny in Rekordlaune

Erstellt am 29. September 2022 | 00:56
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8480607_eis39fs_emil_3sp.jpg
Rekord. Emil Bezecny lief in Ebreichsdorf eine Fabelzeit.
Foto: BVZ
Der Neudörfler Langstreckenläufer der Leichtathletik Akademie Burgenland gab in Ebreichsdorf eine Talentprobe ab und lief zu fünf neuen Bestleistungen.
Werbung

In knapp unter 30 Minuten bewältigte Emil Bezecny am Sonntag beim Ebreichsdorfer Stadtlauf die zehn Kilometer lange Strecke. Damit holte der 17-Jährige nicht nur als einziger Teilnehmer in der Altersklasse bis 20 Jahre den Sieg, sondern war auch schneller als jeder andere Teilnehmer. Mit seiner Zeit von 29:56 Minuten stellte er über diese Distanz einen neuen österreichischen Rekord in den Altersklassen U20 und U23 sowie einen neuen Landesrekord in der U20 und der U23 und in der Allgemeinen Klasse auf. „Emil ist auf dieser Distanz damit schon jetzt schneller, als es Andreas Vojta und Lukas Pallitsch jemals waren“, sagte Trainer Rolf Meixner. „Man darf nicht vergessen: Er ist erst 17. Eine Wahnsinns-Leistung. Respekt!“

Top-Talent auf Langstrecke und Querfeldein

Bezecny gilt als großes Talent in der heimischen Leichtathletik. Seine bevorzugten Distanzen sind die Langstrecken. Im Vorjahr setzte der Neudörfler schon einmal international ein Ausrufzeichen, als er sich über 3.000 Meter zum Balkanmeister in der Altersklasse U20 kürte. Stark ist Bezecny außerdem im Crosslauf, im vergangenen Dezember startete er bei der Europameisterschaft in Dublin.