BTV-Talente zeigten auf. Matthias Ujvary (U18) und Kim Kühbauer (U14) kamen in Oberpullendorf weit.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 26. Juni 2020 (02:23)
Im Doppelfinale. Kim Kühbauer holte im U14-Doppel der Mädchen Rang zwei. Im Einzel kam die Wulkaprodersdorferin bis ins Viertelfinale.
BVZ

Die Anlage des TC Sport-Hotel-Kurz platzte am vergangenen Wochenende förmlich aus allen Nähten. Grund dafür war der große Zuspruch, den das Turnier nach Ablauf der Corona-Zwangspause bei den U14- und U18-SpielerInnen aus ganz Österreich fand. „Wir konnten 283 Nennungen entgegennehmen. Ein unglaublicher Wert“, freute sich BTV-Präsident Günter Kurz. Auch sportlich lief es aus rot-goldener Sicht nicht schlecht.

Der Güssinger Matthias Ujvary spielte sich im Einzel der U18-Burschen unter anderem mit einem klaren Viertelfinalerfolg über seinen BTV-Kollegen Piet Luis Pinter (Schattendorf) ins Semifinale vor. Dort unterlag er einmal mehr seinem Doppelpartner Paul Werren mit 2:6 und 5:7. Gemeinsam mit dem Wiener erreichte Ujvary im Doppel das Endspiel..

Ebenfalls ins Doppelendspiel schaffte es die Wulkaprodersdorferin Kim Kühbauer. An der Seite von Sarah Messenlechner (TTV) unterlag sie den Favoritinnen Emma Leitner und Emma Tagger knapp mit 1:6, 7:6 und 1:10. Im Einzel war im Viertelfinale gegen Emma Tagger Schluss.