Gold und Silber für zwei Talente

Zwei junge Nordburgenländer trumpften bei den Österreichischen Meisterschaften in der U10 groß auf.

Erstellt am 28. November 2021 | 01:44
Lesezeit: 1 Min
"Das Damengambit" brachte Schach wieder in Mode (Symbolbild)
Symbolbild
Foto: APA/AFP (Archiv)

Kürzlich wurden im steirischen Leibnitz die Österreichischen Schach-Meisterschaften in den Altersklassen U8 und U10 ausgetragen. Mit dabei waren auch zwei Asse aus dem Nordburgenland, die dem Turnier mit starken Leistungen ihren Stempel aufdrückten. Nikolaus Wallinger (SK Neufeld-Steinbrunn) musste in der U10 in sieben Runden nur eine Niederlage einstecken, erzielte sechs Punkte und kürte sich zum Österreichischen Meister. Auch bei den U10-Mädchen mischte eine Burgenländerin ganz vorne mit: Emma Steinhofer vom SV Pamhagen lag mit 5,5 Punkten nach sieben Runden punktegleich mit Yihan Wang vom Schachklub Dornbirn an der Tabellenspitze, aufgrund der etwas schlechteren Feinwertung musste sie sich der Vorarlbergerin aber knapp geschlagen geben und wurde Vizemeisterin.