Mörbisch lädt wieder zum Fest für Schwimmer. Mörbisch steht am kommenden Wochenende wieder ganz im Fokus der Schwimmszene. Das Programm steht, die Organisation ist auf Schiene und Top-Stars kommen.

Von Martin Ivansich. Erstellt am 19. Juni 2019 (02:37)
Martin Ivansich
Schwimmer Nico Jäger (Union Schwimmclub Eisenstadt), Leni Unterberger (LTC Seewinkel), Sport-Landesrat Christian Illedits, ASVÖ-Büroleiterin Eva-Maria Schimak, USCE-Trainer Tamas Plangar und Organisator Andreas Sachs (v.l.) fiebern dem Schwimmfestival am Freitag und Samstag bereits entgegen.

Am kommenden Freitag und Samstag steht der Neusiedler See im Zeichen des bereits 7. Schwimmfestivals. Internationale Teilnehmer, verschiedenste und adaptierte Distanzen sowie Premieren füllen heuer das Programm in Mörbisch. Erstmals gibt es eine doppelte Seequerung. Von Illmitz nach Mörbisch und zurück müssen die Teilnehmer 6,2 Kilometer bewältigen.

Neu im Programm: Charity SwimRun

Auch die klassische Seequerung von Mörbisch nach Illmitz wird es weiterhin geben, beide Bewerbe finden am Samstagvormittag statt. Insgesamt messen sich die Sportler am Neusiedler See damit bei acht Bewerben und über zehn Distanzen. Dazu werden laut Organisator Andreas Sachs rund 300 Teilnehmer aus 20 Nationen erwartet. Ebenfalls neu ist heuer der „Charity Muskel SwimRun“. Dabei wird am Freitagabend für den guten Zweck abwechselnd gelaufen und geschwommen. Unterstützt wird damit — wie schon in den vergangenen Jahren mit anderen Bewerben — die Österreichische Muskelforschung.

Organisator Andreas Sachs ist mit der Vorbereitung und Organisation auf die Bewerbe jedenfalls zufrieden: „Wir sind auch heuer wieder gut gerüstet für ein gelungenes Schwimmfest.“ Alle Informationen dazu gibt es unter: www.schwimmfestival.at