Besonderes Jubiläum. Am Wochenende feiert der TC Haydnbräu St. Margarethen sein 40-jähriges Bestehen und lädt zum jährlichen Tennisfest.

Von Peter Wagentristl. Erstellt am 01. August 2018 (02:34)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Der Osliper David Pichler spielt mt dem TC Sankt Margarethen in der 2. Bundesliga erfolgreich Tennis.
BVZ

Bereits seit 1978 ist der TC St. Margarethen fixer Bestandteil der Gemeinde. Am 12. Juli 1978 wurde der Tennisclub gegründet, den heurigen 40. Jahrestag will man mit einem großen Festakt begehen.

„Bei einer kleinen Jubiläumsfeier wollen wir auf die Vereinsgeschichte zurückblicken und einigen Personen danken, ohne die der Verein diese Entwicklung nicht erfahren hätte dürfen“, heißt es dazu vom Vorstand. Eingeladen sind alle Interessierten, Start ist am Samstag, den 4. August auf der Tennisanlage. Den Beginn macht ein Festakt um 16.30 Uhr, im Anschluss findet das — mittlerweile ebenfalls zur Tradition gewordene — Tennisfest statt. Es ist die bereits 20. Auflage des Festes in der 40-jährigen Geschichte des TC St. Margarethen. Für die musikalische Untermalung sorgen diesmal M&M mit Live-Musik, Speis und Trank soll ebenfalls nicht ausgehen.

Geändert hat sich in den 40 Jahren im übrigen einiges: Die St. Margarethener sind die stärkste Mannschaft des Bezirks und spielen seit einigen Jahren in der 2. Bundesliga. Auch die Infrastruktur hat sich deutlich verbessert. War der Club früher noch in der alten Kühlkammer untergebracht, verfügt der Verein mittlerweile über ein modernes Vereinshaus.

Auch der Nachwuchs aus St. Margarethen spielt derzeit groß auf, die U12-Mädchen der Gemeinde am Greaboch dürfen sich heuer sogar burgenländischer Meister nennen. Damit scheint der TC St. Margarethen auch für die nächsten Jahre gut aufgestellt.