Heimsiege in Donnerskirchen. Beim viertägigen Tennis-Event am Leithagebirge ging der Sieg mit Patrick Eder an den Veranstalterverein.

Von Peter Wagentristl. Erstellt am 01. August 2018 (02:34)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Sieger. Gerhard Moser vom Veranstalterverein UTC Donnerskirchen holte sich den Sieg in der ITN-Wertung 3 bis 6.
WP

Beim ITN-Turnier in Donnerskirchen matchten sich vor allem Tennisspieler aus den Bezirken Neusiedl und Eisenstadt um den Sieg. Gespielt wurde dabei in drei Klassen nach ITN-Wertung.

In der stärksten Kategorie (ITN 3 bis 6) waren nur drei Teilnehmer am Start. Die Zuschauer durften einen Heimsieg bejubeln. Gerhard Moser gewann seine Spiele gegen den Schattendorfer Peter Winkler und Roman Wiedeschitz vom UTC Deutschkreutz. Letzterer verlor beide Partien erst im Champions-Tie-Break. Platz zwei ging an Winkler, die Bronzemedaille an den Deutschkreutzer.

Bei der zweiten Kategorie (ITN 5 bis 7,5) holte sich der einzige ortsfremde Spieler den Sieg: Günter Neumann vom TV Weiden holte sich mit 6:0 und 6:4 souverän den ersten Platz. Die Plätze zwei bis vier gingen mit Erich Köppel, Toni Köszegi und Norbert Schindler allesamt an den UTC Donnerskirchen.

In Kategorie drei (ITN 6,5 bis 10) entschied Thomas Mramor (Neusiedl) das Spiel um Platz drei für sich. Die Entscheidung fiel bei brütender Hitze zwischen Patrick Eder (Donnerskirchen) und Kurt Szabo (UTC Neusiedl). Der Lokalmatador blieb bei über 30 Grad aber cool und behielt die Nerven. Beim 6:2 und 6:3 konnte der Neusiedler nur phasenweise seine Klasse ausspielen und das Heimpublikum bejubelte mit Eder den Heimsieg beim ITN-Turnier.