Blackbirds verpassen Meistertitel

Erstellt am 23. Mai 2022 | 10:48
Lesezeit: 2 Min
Blackbirds verpassen Meistertitel
Dank den vielen Fans. Die Blackbirds durften in der Finalserie auf großartige Unterstützung bauen.
Foto: Wiesler
Die Güssing-Jennersdorf Blackbirds verloren das entscheidende Finalspiel gegen die Fürstenfeld Panthers am Samstagabend und beenden die Saison auf Platz zwei.
Werbung

DIe Panthers nehmen damit Revanche für die Niederlage in der Vorjahresfinalserie und küren sich zum Meister der 2. Basketballliga. In einem engen Entscheidungsspiel setzen sie sich 58:55 durch und stellen den Serienendstand von 2:1 her. Für die Güssing-Jennersdorf Blackbirds endet die Saison nach dem Meistertitel im Vorjahr so diesmal mit der Vize-Meisterschaft.

Statistik

Güssing/Jennersdorf Blackbirds vs. Lopoca Panthers Fürstenfeld 55:58 (13:20, 31:34, 41:45)

Beste Werfer: Koch S. 15, Horvath 14, Ware 13 bzw. Hajder 16, Blatancic und Schott F. je 10

Stimmen:

Daniel Müllner, Head Coach Blackbirds: „Erstmals Gratulation an Fürstenfeld zum Meistertitel. Wir haben einen schlechten Start erwischt, auch der Start nach der Pause war suboptimal. Die Mannschaft hat wieder Herz gezeigt, hat sich wieder ins Spiel zurückgekämpft, aber Fürstenfeld hat am Ende immer die passende Antwort und hat verdient den Meistertitel errungen. Ich bin aber unglaublich stolz auf meine Mannschaft, wir haben nicht den Titel verloren, sondern die Vize-Meisterschaft gewonnen.“

Pit Stahl, Head Coach Panthers: „Mega geile Serie. Tolle Fans auf beiden Seiten und am Ende ein Happy End für uns.“

Mehr zur Finalserie lest ihr in eurer nächsten BVZ-Ausgabe!