UFC Jennersdorf: Mit der Lust auf die Jagd

Am Samstag steigt in Jennersdorf das Duell zwischen den ersten Rudersdorf-Verfolgern.

Erstellt am 16. Oktober 2021 | 04:20
2. Liga Süd Vorschau - UFC Jennersdorf: Mit der Lust auf die Jagd
Immer besser in Schuss. Jennersdorf-Goalgetter Tobias Mencigar (r.) traf in Jabing zuletzt doppelt.
Foto: BVZ

JENNERSDORF - NEUBERG; SAMSTAG, 15 UHR

Mit großen Schritten nähert sich im Amateurfußball die Winterpause und die letzten Entscheidungen stehen bevor. So auch in der 2. Liga Süd, wo die Tabellenführer vom USV Rudersdorf am kommenden Wochenende bei einem Sieg in Sachen Herbstmeisterschaft alles klar machen könnten.

Möglicherweise braucht es das dabei gar nicht, vor allem dann nicht, wenn der Zweite aus Jennersdorf und der Dritte aus Neuberg, die sich am Samstag miteinander messen, remisieren würden. So weit ist es natürlich noch nicht und die Vorzeichen auf einen echten Schlager stehen gut. Beide siegten zuletzt und die Form stimmt.

„Ich glaube, dass sich zwei ziemlich gleichwertige Teams begegnen“, so Neubergs Sportlicher Leiter Georg Konrad, der anfügte: „Für uns ist das schon ein echter Gradmesser Sie sind vor allem zuhause richtig stark unterwegs.“ Das sieht man in der Bezirkshauptstadt auch so, feierte man zuletzt einige schöne und auch hohe Siege. „Wir wissen, dass sie offensiv richtig stark sind, aber auch, dass sie defensiv nicht ganz so sattelfest sind“, erklärte der UFC-Verantwortliche Martin Sitzwohl und meinte weiter: „Für uns gilt es, an Rudersdorf dranzubleiben und zudem wollen wir auch unseren zweiten Platz festigen.“