SC Wiesen: „Wir genießen den Moment einfach“. Sowohl die Reserve- als auch die Kampfmannschaft des SC Wiesen ist nach drei Runden weiterhin makellos.

Von Balázs Urbanics. Erstellt am 28. August 2019 (02:49)
BVZ
Makellos. Mit dem Punktemaximum kann sich Wiesen-Coach Peter Strodl ruhig zurücklehnen.

Mit dem gar nicht so einfachen 3:1-Heimsieg gegen Hirm holte der SC Wiesen den dritten Sieg im dritten Saisonspiel (ebenso wie die Reserve) und bestätigte damit die von vielen erwartete Stärke. Für die meisten Trainer in der 2. Klasse Mitte ist Wiesen nach wie vor der Titelkandidat Nummer eins, und das nicht ohne Grund: Mit einem Torverhältnis von 12:2 nach drei Spielen führen die Kicker der Erdbeergemeinde die Tabelle souverän an.

Dabei holte man sich gegen Hirm gleich doppelt Selbstvertrauen: „Wir haben nach einer schwachen ersten Halbzeit noch einen Rückstand umgedreht. Das ist entscheidend, dass man solche Spiele auch gewinnt“, so Coach Peter Strodl, der vor allem mit dem Kampfgeist seines Teams in Hälfte zwei sehr zufrieden war.

Neuzugänge tragen entscheidende Rolle

Die im Sommer verpflichteten Nihat Güzel, Tibor Czar, Gergö Török und Ralf Leitner haben sich rasch ins Teamgefüge integriert und übernehmen eine tragende Rolle: Török als aktiver Mittelfeldmotor, der den beiden erfahrenen Offensivspielern Czar und Güzel die Bälle serviert. „Beide können aus jeder Position gefährlich werden. Wir genießen den Moment einfach, bleiben am Boden und schauen von Woche zu Woche.“