Spielabbruch nach Rettungseinsatz. Marz - Schattendorf wurde in Minute 70 abgebrochen. Niklas Mandl hatte sich schwer verletzt – Kniescheibenbruch.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 15. Mai 2019 (01:55)
NOEN
Restspielzeit. Patrick Floiger und seine Kollegen müssen nach dem Spielabbruch noch einmal für 20 Minuten gegen Schattendorf ran.

Ein durch Standards geprägtes Spiel zwischen den Kontrahenten Marz und Schattendorf nahm in der 70. Minute ein jähes Ende. Beim Stand von 1:2 aus Sicht der Heimmannschaft versuchte Marz-Verteidiger Niklas Mandl, einen platzierten Stanglpass der Schattendorfer zu klären und verletzte sich bei einem Zusammenprall mit dem Gegenspieler so schwer, dass die Partie 40 Minuten unterbrochen werden musste.

Nachdem der Rettungsdienst mit Mandl das Spielfeld verlassen hatte, stellte Schiedsrichter Flasch den beiden Mannschaften den weiteren Spielverlauf frei. „Wir ließen die Marzer entscheiden, ob sie weiterspielen wollen, immerhin war es ihr Teamkollege, der kurz davor mit der Rettung weggebracht wurde“, meinte der Sportliche Leiter und Torhüter des SV Schattendorf Alexander Bernhardt nach der Partie.

Da der Schweregrad der Verletzung ihres Teamkollegen zu diesem Zeitpunkt noch nicht feststand, entschieden sich die Marzer nach einer kurzen Teambesprechung für einen Spielabbruch. Die verbleibenden 20 Minuten werden an einem neuen Termin nachgetragen. Mandl erlitt beim Zusammenprall einen Bruch der Kniescheibe und fällt somit mindestens für die restliche Saison aus.