Verstärkte Marzer: drei Neue. Mit frischem Wind will das Team von Trainer Lori Schuller in der kommenden Saison keine Abstiegssorgen haben.

Von Martin Ivansich. Erstellt am 29. Mai 2020 (02:53)
Neu. Ivan Jevremovic, von der FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach, wird die Abwehr der Marzer verstärken.
Bruno

Dem ASK Marz blieb als abgeschlagener Letzter der 2. Liga Mitte der Abstiegskampf im Frühjahr aufgrund des Abbruchs erspart. In der kommenden Saison will man erst gar nicht dort stehen, wo man zum Zeitpunkt des verfrühten Saisonendes stand.

Abstiegsgespenst soll nicht erneut nach Marz

„Das ist unser klares Ziel, wir wollen eine sorgenfreie kommende Saison spielen, was eine mögliche Abstiegsgefahr betrifft“, gibt Trainer Lorandt Schuller zu Protokoll. Er will mit seinen Marzern einen gesicherten Mittelfeldplatz anvisieren. Dementsprechend hat man bereits jetzt reagiert und neue, routinierte Kräfte zum ASK gelotst.

Der Siegendorfer Defensivmann Mirel Radonic wird ebenso für Marz spielen wie Mittelfeldakteur Ivan Jevremovic von Oberpetersdorf/Schwarzenbach. Mit Goran Batar hat man sich zudem einen dritten Mann mit viel Routine geangelt. Der zentrale Mittelfeldmann kommt vom 2. Liga Nord-Klub Wimpassing.

Die Neuen helfen mit Erfahrung und Qualität

„Das sind Spieler, die uns mit ihrer Erfahrung und ihrer Qualität auf jeden Fall helfen können“ meint Schuller gegenüber der BVZ. Das Transferprogramm des 2. Liga Mitte-Klubs ist damit aber noch nicht abgeschlossen.

Der Klub könnte noch den einen oder anderen Spieler dazuholen. Mit einem Offensivmann ist man aktuell schon weit, was die Gespräche betrifft, mehr wollten die Marzer aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht verraten.