Rocks bekommen gleich die Chance zur Revanche. Mattersburg enttäuschte bei KOS. Nun wollen die Raiffeisen Rocks im Heimspiel siegen.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 28. Januar 2021 (01:34)
Marko Soldo und die Rocks wollen nach der zweiten Saison-Niederlage den 17. Ligaheimsieg in Folge.
zVg.

BASKETBALL KOS CELOVEC - RAIFFEISEN MATTERSBURG ROCKS 75:69

Klagenfurt war für den Tabellenführer keine Reise wert. Die Burgenländer konnten ihre spielerischen Vorteile nur im ersten Viertel zur Geltung bringen (20:27). KOS kämpfte sich im zweiten Abschnitt zurück und ging sogar mit einer 47:45-Führung in die Pause. Nach Wiederbeginn wippte das Match hin und her. In der entscheidenden Phase bewiesen die Hausherren aber Nervenstärke und fuhren einen Überraschungscoup ein. „Gratuliere an KOS, sie haben verdient gewonnen. Wir haben es in der ersten Halbzeit nicht geschafft, defensiv unser Konzept umzusetzen und in der zweiten nicht unser offensives“, analysiert Rocks-Guard Florian Duck die Auswärtsniederlage. Der einzige kleine Trost: Auch Güssing/Jennersdorf patzte gegen Tirol. Damit bleiben die Mattersburger weiterhin an der Tabellenspitze.

RAIFFEISEN MATTERSBURG ROCKS - KOS CELOVEC (FREITAG, 19.30 UHR)

Die Mattersburger haben bereits morgen die Chance die Scharte aus Klagenfurt wieder gut zu machen. Dabei verteidigen die Rocks auch eine beeindruckende Heimserie. In der heimischen Sporthalle sind Corey Hallett und Kollegen seit 16 Ligapartien ungeschlagen. Die letzte Heimniederlage in der Meisterschaft gab es am 12. Oktober 2019 gegen Dornbirn.