Nesovic verlässt Ritzing wieder

Erstellt am 30. November 2022 | 02:48
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8532932_opu47bruno_ritzing_mario_posch_2sp.jpg
Ritzings Mario Posch war auf den Nesovic-Abgang vorbereitet.
Foto: BVZ
Der Sommer-Neuzugang verabschiedet sich in die Regionalliga Ost zu Siegendorf.
Werbung

Nach nur einem halben Jahr ist das zweite Engagement von Dejan Nesovic beim SC Ritzing wieder beendet. So wie im Frühjahr 2020 dauerte das Gastspiel des Ex-Pandorf-Spielers nur ein halbes Jahr.

In der abgelaufenen Herbstsaison standen für Nesovic nur fünf Einsätze in der Meisterschaft und einer im Cup über gesamt 243 Minuten zu Buche. „Die Situation war für beide Seiten nicht so richtig befriedigend“, erklärte Ritzing-Manager Mario Posch.

In Ritzing wusste man zwar noch nichts vom neuen Verein des Technikers, doch scheint man schon mit dem Abgang gerechnet und sich darauf vorbereitet zu haben. Für Ersatz ist nämlich schon gesorgt. Posch: „Wir sind uns mit einem Spieler einig, der nun schon länger bei uns trainiert. Er kann sowohl links als auch rechts als Außenverteidiger eingesetzt werden.“ Einen Namen wollte der Ex-Profi noch nicht verraten. Weitere Neuzugänge gibt es indessen in Ritzing (noch) nicht.

„Wir stehen noch bis Ende November/Anfang Dezember im Training und haben schon längere Zeit einige Testkandidaten hier“, erklärte Posch, „wir schauen uns das in Ruhe an, haben mit Sicherheit noch keine Eile.“ Bis dahin werden die milden Temperaturen in Ritzing zum Training genützt.