Medaillensammler Christian Scheiber schlägt doppelt zu

Tischtennis-Ass Christian Scheiber holte bei der „Staats“ Gold und Silber. International soll es 2021 wieder zur Sache gehen.

Malcolm Zottl
Malcolm Zottl Erstellt am 01. Oktober 2020 | 02:07
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7944704_mat40mz_scheiber.jpg
Christian Scheiber erweiterte seine Sammlung um eine weitere Goldene und Silberne.
Foto: privat

In Stockerau gewann Christian Scheiber gleich zwei Medaillen. Den Bewerb der Klassen 7,8 und 9 entschied der Marzer souverän für sich. Gegen seine drei Gegner gab er keinen einzigen Satz ab. Damit stand Scheiber zum achten Mal in Folge bei den nationalen Meisterschaften in seiner Klasse ganz oben.

Auch in der offenen Klasse fuhr Scheiber nach einem Freilos in Runde eins zwei klare Siege ein, ehe sein Erfolgslauf im Finale gestoppt wurde. „Da war der Gegner einfach zu stark“, gibt der Sportpool Burgenland-Athlet zu, der sich aber mit Silber trösten konnte. In Zeiten von Corona waren die Meisterschaften in Stockerau in mehrererlei Hinsicht etwas Besonderes. Einerseits wegen der Sicherheitsvorkehrungen: „Die Rollstuhlfahrer und wir waren streng getrennt, haben in zwei verschiedenen Hallen gespielt, wir durften uns gegenseitig auch nicht zuschauen, um Durchmischung zu vermeiden“, erzählt Scheiber.

Andererseits weil die Meisterschaft eines der ganz wenigen Turniere in diesem Kalenderjahr ist. „Es gibt national mittlerweile zwei Ranglisten-Turniere neben der Meisterschaft. Das ist eine gute Geschichte, aber mehr gibt es in Österreich derzeit leider nicht“, ist es für den Burgenländer ein Lernjahr, denn international geht aufgrund der Pandemie schon lange nichts und das wird sich bis Jahresende auch nicht mehr ändern.

Für April oder Mai 2021 steht das Paralympics-Qualiturnier am Kalender. Darauf richtet Scheiber seinen Fokus im Training aus. In den Wochen vor den Ö-Meisterschaften musste er verletzungsbedingt zurückschrauben. Mittlerweile sind wieder fünf Einheiten in der Woche möglich – das Normal-Pensum. Sein sportartspezifisches Training verlagerte er von der Südstadt nach Stockerau. Die Fitness-Einheiten absolviert er zu Hause im Burgenland.