Der Bomber aus der „dritten ASV-Reihe“. Draßburgs Holger Knartz erzielte im Meisterjahr zuletzt 14 Treffer – als Außenverteidiger (!).

Von Alfred Wagentristl. Erstellt am 10. Juli 2019 (01:06)
BVZ
Holger Knartz startet in seine siebente Saison beim Burgenlandliga-Aufsteiger ASV Draßburg.

Es ist die siebente Saison, in die Holger Knartz im Dress des ASV Draßburg startet. Der Deutsche, der der Liebe wegen den Weg ins Burgenland gefunden hat, war von Beginn weg ein absoluter Führungsspieler und vermittelte immer wieder den Eindruck, dass er in Burgenlands höchster Spielklasse vielleicht sogar etwas unterfordert ist.

Ob dem wirklich so war, wird man in den nächsten (Ostliga-)Monaten feststellen können, denn die abgelaufene Saison hatte es in sich: Nicht nur, dass dem ASV Draßburg der Aufstieg in die Regionalliga gelungen ist, schoss sich Knartz in den Diskussionsmittelpunkt vieler Stammtische. Der als rechter Außenverteidiger eingesetzte Wahl-Steinbrunner traf nicht weniger als 14- (!) mal für seine Farben ins Schwarze. Damit war er von 195 Torschützen in der Burgenlandliga der Zehnt-Erfolgreichste.

„Es hat wirklich so ziemlich alles gepasst heuer. Ich war nie verletzt und auch nie gesperrt. Solche Saisonen sind im Laufe einer Fußballerkarriere doch eher selten“, schmunzelt der 29-Jährige. Dass die Mannschaft und die Betreuer einen großen Anteil an der tollen Saison haben, ist Knartz natürlich bewusst. „Es hat sich jeder für jeden den Allerwertesten aufgerissen. Mit unseren Betreuern und Funktionären haben wir ein Top-Team, das mehr und mehr zusammenwächst.“