Gmoser triumphierte bei österreichischem Dressurpokal. Peter Gmoser (Pannonia Sieggraben) setzte sich gegen die Konkurrenz durch.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 05. August 2021 (01:04)
440_0008_8144432_mat31matz_gmoser_3sp
Eine Klasse für sich. Peter Gmoser zeigte sich beim Dressurpokal in einer starken Verfassung.
zVg

Peter Gmoser vom Reitsportzentrum Pannonia Sieggraben gewann den Österreichischen Dressurpokal – Keine Tour mit Don Jon OLD.

„Jonny“, der erst achtjährige Oldenburger Hengst von Don Juan de Hus, war beim Österreichischen Dressurpokal – Kleine Tour – eine Klasse für sich. Bei der Aufgabe FEI Junge Reiter siegte Peter Gmoser mit Don Jon OLD und belegte mit B.A. Brad den 2. Platz. Den 4. und 7. Platz erreichte Belinda Weinbauer mit Baco Noir VMT und Danieli VMT, im Besitz von Viktoria Max-Theurer. Bei der Aufgabe FEI Prix St. Georges siegte Peter Gmoser mit Don Jon OLD und 74,825%. Mit B.A. Brad landete er in dieser Prüfung auf dem 4. Platz und in einer Dressurprüfung Klasse S auf dem 2. Platz. Beim letzten Bewerb, der FEI Intermediaire I siegte Peter Gmoser mit Don Jon OLD und 74,474% und gewann den Österreichischen Dressurpokal – Kleine Tour.