Heimpleite für den SVM. Der SVM konnte nicht an die starke Leistung vor der Länderspielpause bei der Admira anschließen. Gegen WSG Tirol gerieten die Heimischen vor der Pause durch einen Elfmeter in Rückstand und konnten trotz engagierter Leistung nach dem Seitenwechsel am Ende nichts Zählbares verbuchen.

Von Martin Ivansich. Erstellt am 14. September 2019 (19:10)

MATTERSBURG – WSG TIROL 0:2. In einer ereignisarmen Anfangsphase waren die Mattersburger zunächst bemühter, rutschte Fabian Miesenböck nur knapp an der Hereingabe und dem Führungstor vorbei. In der 18. Minute gab es Elfmeter für die Gäste aus Tirol. Kapitän Nedeljko Malic bekam aus kurzer Distanz den Ball an die Hand, die Folge Strafstoß für WSG Tirol. Zlatko Dedic verwertete sicher.

Mattersburg wirkte in der Folge verunsichert, kam kaum gefährlich vor das gegnerische Tor. Anders die Gäste als nach 27 Minuten wieder Dedic gefährlich im Strafraum auftauchte, SVM-Goalie Markus Kuster aber mit einem tollen Fuß-Reflex zu Ecke klären konnte. 

Mattersburger Schlussoffensive blieb letztlich ohne Lohn

Mattersburg-Trainer Franz Ponweiser reagierte in der Pause, brachte mit Jano und Marco Kvasina zwei frische Kräfte für Christoph Halper und Victor Olatunji. Die Burgenländer waren nun das aktivere Team und wurden mit Fortdauer des zweiten Spielabschnitts auch zwingend, allerdings nicht effizient.

Andi Gruber und Fabian Miesenböck hatten den Ausgleich am Fuß und Nedeljko Malic am Kopf. Der SVM-Kapitän war einmal mehr nach einem hohen Ball per Kopf zur Stelle und die 1900 Zuseher im Pappelstadion hatten in der Nachspielzeit auch schon den Torschrei mehr als nur auf den Lippen.

Der Versuch von Malic klatschte aber von der Innenstange ins Spielfeld zurück. Treffer gab es trotzdem noch einen, allerdings für die Tiroler, die im Konter durch Santin alles klar machten und ihren ersten Bundesliga-Auswärtssieg einfuhren. Für Mattersburg geht es erneut mit einem Heimspiel weiter. Am kommenden Samstag empfängt man Sturm Graz.

STATISTIK

MATTERSBURG – WSG TIROL 0:2 (0:1).-

Torfolge: 0:1 (18., Elfmeter) Dedic, 0:2 (92.) Santin.

Gelbe Karten: Miesenböck (13., Foul); Mader (53., Foul), Buchacher (56., Foul), Hager (64., Foul).

SR: Kiljas.- Pappelstadion, 1900.

Mattersburg: Kuster;  Mahrer, Malic, Lercher; Salomon, Erhardt (74. Bürger); Gruber, Halper (46. Jano), Kuen, Miesenböck; Olatunji (46. Kvasina).

WSG Tirol: Oswald; Hager, Cabrera, Gugganig;  Rieder (88. Neurauter), Mader (59. Svoboda); Pranter (71. Yeboah), Grgic, Buchacher, Santin; Dedic.