Mattersburg

Erstellt am 28. Mai 2018, 05:45

von Bernhard Fenz

SVM: Zahlreiche Zu- und Abgänge fix!. Der SV Mattersburg hat zum Saisonabschluss bereits zahlreiche Personalien am Transfermarkt unter Dach und Fach gebracht.

Ramil Sheydaev (r.) war 2013 mit der U19 von Zenit St. Petersburg in der UEFA Youth League in Österreich bei der Austria (Dominik Prokop, Mitte) zu Gast. Nun wurde er vom SV Mattersburg fix verpflichtet und soll künftig in der Bundesliga aufgeigen.  |  GEPA

Klubchef Martin Pucher bestätigte nach dem 2:1-Erfolg am letzten Spieltag gegen den LASK (BVZ.at berichtete) folgende Neuzugänge – auch Champions-League-Erfahrung ist im Spiel. Die BVZ präsentiert euch die Akteure in der Übersicht:

  • Ramil Sheydaev: Der 22-jährige Stürmer stammt aus Aserbaidschan und war im Nachwuchs für Russland tätig. Dort feierte  Sheydaev mit der U17 den Europameistertitel, mit der U19 stand er 2015 im EM-Finale. Im Kampfmannschaftsbereich stand er bei Trabzonspor unter Vertrag und wurde 2017 zu Zilina verliehen, wo er in der Slowakei prompt den Meistertitel miterlebte. Seit Sommer 2017 stand Sheydaev bei Qarabag Agdam unter Vertrag – jener Verein, der vielen Fußball-Fans aus der aktuellen Champions League-Saison ein Begriff sein sollte. Zweimal war Sheydaev mittendrin. Beim 1:1 in der Gruppenphase bei Atletico Madrid stand der Profi in der Startformation, zum Abschluss beim 0:1 in Rom gegen AS Roma kam er zu einem Kurzeinsatz im Finish. Der Offensivspieler soll die Lücke, die Smail Prevljak nach seinem Abgang retour nach Salzburg hinterlässt, schließen.
  • Patrick Salomon, 29-jähriger Mittelfeldspieler, stößt aus Altach nach Mattersburg.
  • Marko Kvasina (21), Mittelstürmer, der bei der Austria groß wurde und zuletzt bei Twente Enschede unter Vertrag stand, wird fix verpflichtet.
  • Daniel Kerschbaumer, 28-jähriger Defensivspieler, kommt von Blau Weiß Linz und soll künftig die Defensive der Burgenländer verstärken. 
  • Jefte Betancor Sanchez, 24-jähriger Spanier, wurde von Regionalliga Mitte-Klub Stadl-Paura verpflichtet. Der Mittelfeldstürmer kam im Jänner nach Österreich, traf im Frühjahr in zehn Spielen neun Mal und soll den Kader offensiv ergänzen.
  • Andreas Kuen (23) kommt von Rapid, ist allerdings derzeit mit einem Kreuzbandriss außer Gefecht. Diesen zog er sich nach der Unterschrift im Heimspiel der Hütteldorfer gegen Salzburg zu. Der SVM lässt den unterzeichneten Kontrakt arbeitsrechtlich prüfen. Passt alles, wird der Mittelfeldspieler die Reha beim SVM absolvieren und den Vertrag erfüllen.

Auf der Zugangsseite könnten übrigens noch ein, zwei Akteure folgen. Das sei aber noch nicht offiziell, ließ Pucher wissen.

Verlängert wurden die Verträge zudem mit Michi Perlak sowie den derzeit rekonvaleszenten beziehungsweise verletzten Mario Grgic und Fran Sanchez. Auch Stürmer-Routinier Patrick Bürger wird bleiben und laut Pucher verlängern. Verteidiger Thorsten Mahrer hat einen neuen Vertrag unterzeichnet und ist auch künftig im grün-weißen Trikot zu sehen.

Philipp Erhardt hat ein Angebot erhalten, aber noch nicht unterschrieben. Pucher: „Ihn würden wir gerne halten.“

Auch einige Abgänge sind bereits fix

Verlassen werden den SV Mattersburg folgende Akteure:

  • Smail Prevljak – der Leihspieler kehrt nach Salzburg retour.
  • Masaya Okugawa – auch er kehrt nach dem Jahr in Mattersburg zu den Bullen zurück. Ob Okugawa dort spielen wird, ist nicht bekannt. Fakt ist aber, dass er nicht mehr im Burgenland tätig sein wird.
  • Stefan Maierhofer – der auslaufende Vertrag des „Major“ wird nicht verlängert.
  • Michael Novak – der Vertrag des Verteidigers wurde ebenfalls nicht verlängert. Novak dürfte, wie der Gerüchteküche zu entnehmen ist, zum WAC wechseln.
  • Manuel Seidl – der Vertrag des Kirchschlagers wurde nicht verlängert.

Die Zeichen auf Abschied stehen auch bei Markus Pink. Er erhielt ein Angebot für einen neuen Vertrag, das er aber (noch nicht) angenommen hat. Auch hier steht zumindest gerüchteweise ein Wechsel zum WAC im Raum. Florian Sittsam, der nicht wirklich zum Zug gekommen war, will sich verändern und könnte die Burgenländer ebenfalls verlassen. Und auch Dreiergoalie Markus Böcskör könnte die Profis vielleicht verlassen, diese Aktie ist auch noch offen.

Pucher abschließend: „Ich bedanke mich bei allen Spielern für die gezeigten Leistungen und wünsche auch sämtlichen Akteuren, die uns verlassen, alles Gute.“