Nächster Trainerwechsel in Nickelsdorf. Richard Schwartz soll als neuer Trainer in Nickelsdorf den Umschwung einleiten.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 19. April 2017 (09:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Ende nach Negativserie: Nickelsdorf trennte sich von Trainer Rene Hoffmann. Nun soll Richard Schwartz das Team in der Tabelle nach oben führen.
BVZ

Nach vier Niederlagen in ebenso vielen Spielen zog man beim ASV Nickelsdorf die Reißleine und trennte sich vom bisherigen Trainer Rene Hoffmann. Statt ihm übernimmt Richard Schwartz, der zuvor unter anderem bereits Mönchhof trainierte, das Ruder. Er soll mit den Nickelsdorfern den drohenden Abstieg abwenden.

"Änderung einfach notwendig"

„Wir waren zuletzt zwar sehr bemüht, aber nach den bisherigen Ergebnissen war eine Änderung einfach notwendig“, erklärt ASV-Präsident Robert Lebmann. Bei der ersten Partie als Nickelsdorf-Coach am Wochenende, der 1:2-Niederlage gegen den SK Pama, blieb der Trainereffekt allerdings vorerst aus.

„Der Einsatz war in Ordnung, wir müssen in den nächsten Spielen Punkte sammeln“, so der Neo-Trainer zur aktuellen Situation. Mit Hornstein wartet die nächste Aufgabe bereits am Wochenende, zudem warten demnächst einige direkte Duelle gegen Tabellennachbarn. Spätestens dann sollen nicht nur die Bemühungen, sondern auch die Punkteausbeute zufriedenstellend sein.