Neudorfs neuer Stürmer überzeugt. Neudorfs Neuzugang Marek Sovcik glänzt bislang als Torgarant. Doch auch eine Niederlage lieferte positive Erkenntnisse.

Von Martin Wallentich. Erstellt am 20. Februar 2019 (02:40)
BVZ
Auftakt geglückt: Neudorfs Trainer Josef Werdenich ist mit den ersten Trainingswochen sehr zufrieden.

Trotz Platz fünf in der Tabelle besitzt Neudorfs Herbstbilanz ein offensives Manko: 17 Mal trafen die Neudorfer Spieler ins Tor - der drittniedrigste Wert der Liga. So wartete die Elf von Trainer Josef Werdenich zwischendurch sogar vier Runden in Folge auf einen Torerfolg.

Mittlerweile versucht das Stürmerduo Patrik Brieska und Marc Kobor sein Glück bei den Ligakonkurrenten aus Oggau und Jois, Neudorf verpflichtete stattdessen Stürmer Marek Sovcik. Nun weist der Offensivmann schon nach drei Vorbereitungsspielen eine eindrucksvolle Bilanz auf: Sechs Treffer in den ersten drei Spielen - darunter ein Hattrick zum Debüt beim 6:2 gegen Götzendorf.

Starke Bilanz auch abseits der Offensive

„Mit ihm ist uns ein guter Griff gelungen. Er hält die Bälle gut und weiß, wo er sich aufzuhalten hat“, lobt Werdenich, der die bisherige Bilanz allerdings nicht überheblich einschätzen will: „In der Meisterschaft zählt es dann erst richtig.“

Doch auch abseits von den torreichen Erfolgen kann der ASV-Coach bislang zufrieden sein. Beim 1:3 gegen Parndorf II hielten die Neudorfer bis zur Schlussphase gut mit.

„Wir haben uns da taktisch viel vorgenommen, was auch funktioniert hat. Erst in den letzten Minuten ist der Rückfall eingetreten. Allerdings trainieren sie im Unterschied zu uns den gesamten Winter durchgehend“, erklärt Werdenich.

Bereits im Duell gegen Hainburg will Neudorf an die „ersten guten 50 Prozent“ der bisherigen Vorbereitung anknüpfen.