Katarina Hornakova im Team der Saison. Als Vorletzter der Liga im Team der abgelaufenen Saison vertreten zu sein ist bereits eine Ehre – noch mehr als Torfrau.

Von Peter Wagentristl. Erstellt am 23. Juli 2021 (01:22)
440_0008_8133134_eis29wp_hornakova.jpg
Torhüterin. Katarina Hornakova wird zurecht gefeiert.
zVg, zVg

Beim SC Neusiedl gratuliert man stolz Torfrau Katarina Hornakova: Die Goalkeeperin aus Bratislava dockte bereits vor genau einem Jahr bei den Seestädterinnen an und ist dort ein unverzichtbarer Rückhalt für die gesamte Mannschaft. Mit ihren Paraden hat sie ihre Neusiedlerinnen öfters vor Schlimmerem bewahrt. Neben ihren Teamkolleginnen kam dafür nun auch Lob von der Liga, die Hornakova ins Team der Saison gewählt.

„Total verdient“, betont Co-Trainerin und Kollegin Nina Potz. „Sie war ein sicherer Rückhalt für die ganze Mannschaft und hat beachtliche Leistungen gezeigt. Wir sind froh, dass sie uns erhalten bleibt. Eigentlich hatte sie schon überlegt, ob sie ganz aufhört. Sie hat gesagt: Wenn sie weiterspielt, dann bei uns. Es ist natürlich mit viel Aufwand verbunden und doch auch ziemlich herausfordernd“, so Potz anerkennend.

Zusätzlich zur Auszeichnung hat die Torfrau dem NSC auch noch in letzter Sekunde eine Stürmerin vermittelt. Mit Michaela Augustovicova holten die Neusiedlerinnen eine 26-jährige Legionärin von Spartak Trnava in der Slowakei. Von ihr erwartet man sich beim NSC Impulse im Spiel nach vorne und natürlich das eine oder andere Tor.

Ein Zugang, ein Abgang und ein Testmatch

Erstmals getestet wird am Samstag mit dem Neuzugang aus der Slowakei. Um 17 Uhr erhalten die Burgenländerinnen zuhause Besuch aus Hof bei Straaden. Trainiert wird in der Bezirkshauptstadt seit letzter Woche, die trainingsfreie Zeit ist mittlerweile vorbei, das Transferfenster geschlossen. Der Fokus liegt also bereits voll und ganz auf der kommenden Saison in der 2. Bundesliga. Wann, wo und gegen wen gespielt wird, steht allerdings immer noch nicht fest. Im Laufe der Woche soll es noch abschließende Gespräche mit den Liga- und Vereinsverantwortlichen geben.

440_0008_8132200_eis29wp_hornakova.jpg
Team der Runde. Katarina Hornakova, Torhüterin beim SC Neusiedl in der 2. Bundesliga, wurde nach Saisonende nun ins Team der Runde gewählt. Eine besondere Auszeichnung für die Torfrau der vorletzten der zweithöchsten Spielklasse. öfb/facebook
BVZ

Kadertechnisch hat sich sonst am Neusiedler See wenig geändert. Lediglich die Deutsche Nina Stremberger verlässt den NSC. „Das war schon klar, sie war nur für begrenzte Zeit in Österreich“, erklärt Potz. Mit dem Kader sieht sie sich jedenfalls gut gerüstet und bereit für die nächste Saison.