UFC Tadten stellt sich neu auf. Neuigkeiten auf der Funktionärs-Ebene: Ein Obmann-Quartett führt ab sofort den Verein. Dafür wurden eigens vier große Aufgabenbereiche definiert und eingeteilt.

Von Martin Plattensteiner. Erstellt am 21. Februar 2021 (01:47)
Vorstand Sport Christian Pelzmann, Vorstand Finanzen Herbert Altmann, Kassier Gregor Ochsenhofer, Vorstand Marketing/Organisation Dietmar Goldenits, Ex-Obmann Werner Zwickl, Bürgermeister Willi Goldenits, Gemeindevorstand Albert Payer und Gemeindevorstand Norbert Lidy (v.l.).
BVZ

Für Sonntag, Valentinstag, hatte der UFC Tadten zu seiner Generalversammlung eingeladen. Diese ging im Feuerwehrhaus über die Bühne. „Wir haben ein Präventionskonzept vorgelegt, welches von der Behörde genehmigt wurde“, erklärt Christian Pelzmann, der als einer der neuen „Vier“ jetzt den Bereich der sportlichen Leitung über hat. Die rund 30 Mitglieder, die persönlich kamen, wurden im Eingangsbereich auf Corona (alle negativ) getestet. Im Saal selber nahm man mit einer ordentlichen Portion Abstand Platz. 20 weitere Vereinsmitglieder wurden per Video-Konferenz zugeschaltet.

„Wir haben alle Herausforderungen auf einer hochtechnischen Basis gelöst“, so Pelzmann weiter. Den alten Vorstand zu entlasten, war schon seit längerer Zeit geplant. Fix war, dass sich Obmann Werner Zwickl nach gut einem Jahrzehnt aus dem operativen Geschäft zurückziehen wird. „Immerhin bleibt er uns als Kassaprüfer erhalten“, schmunzelte Christian Pelzmann, der als einer der „Vier“ den Bereich der sportlichen Leitung über hat.

„Ich möchte gerne die Weinbar führen und die Betreuung unserer speziellen Gäste übernehmen“, so Zwickl. Vier Chefs und eine Küche, ob das funktionieren wird? „Die Aufgabenbereiche sind klar definiert“, führt Pelzmann aus. So soll man sich eher nicht in die Quere kommen, sondern vielmehr ergänzen. „Vier sehen mehr als einer alleine“ – so die Devise in Tadten. „16 Funktionäre und zwei Kassaprüfer“, atmet er durch. „Wir sind echt top aufgestellt.“