Parndorfs Mülner dockt bei Wienerberg an

Erstellt am 02. Dezember 2022 | 03:40
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8539537_nsd48csw_muelner_c_schneeweiss.jpg
Sternstunde. Den 22. April 2022 wird Jan Mülner nicht so schnell vergessen. Beim Stand von 1:1 wurde der Parndorfer gegen Bad Sauerbrunn eingewechselt, um nur eine Minute später mit einem wuchtigen Schuss das 2:1 zu erzielen. Es war das bisher einzige Landesliga-Tor des jungen Stürmers, der nun auf Leihbasis zum Stadtligisten Wienerberg wechselt.
Foto: Schneeweiß
Parndorfs Offensivmann Jan Mülner sagt ade.
Werbung

Parndorf lässt einen seiner Offensivmänner ziehen. Allerdings nur auf Leihbasis, denn Jan Mülner geht für ein halbes Jahr nach Wien. Der 21-jährige Stürmer, der sich von der Parndorfer U23 mit Fleiß und 38 Toren nach oben arbeitete, um schließlich auch in der Ersten anzukommen, probiert sein Glück beim Stadtligisten Wienerberg. „Er wird dort den nächsten Schritt gehen“, erläuterte Sportkoordinator Simon Knöbl, der für Mülner beim Tabellenvorletzten aus Wien derzeit mehr Einsatzchancen sieht. In Parndorf brachte es Mülner heuer auf elf Einsätze, im Vorjahr waren es 18 inklusive seines einzigen Landesliga-Tores. „Wir haben jetzt einen Kaderplatz frei“, sieht Knöbl nun Raum für einen möglichen Transfer, der aber eher die Defensive betreffen wird.