Herber Rückschlag für die Störche. Vor heimischer Kulisse gelang den Neusiedlern wenig und so schlitterte man in eine 46:77-Niederlage gegen Eisenstadt.

Von Thomas Steiger. Erstellt am 01. März 2017 (02:22)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Chancenlos. Für die Störche war gegen die Warriors diesmal nichts zu holen.
BVZ, Ivansich

Big Points auf die Play-off-Plätze vergeben – so ließe sich das vergangene Wochenende für die Neusiedler Basketballer zusammenfassen. Im Heimspiel gegen den „Lieblingsrivalen“ aus der Landeshauptstadt setzte es eine deutliche Niederlage, die schmerzt.

Auch die Jung-Störche gingen leer aus

Die Storks ließen eigentlich von Beginn an die Dynamik und die Leidenschaft der letzten Spiele vermissen und so verlor man jedes Viertel. Vor allem das letzte Viertel, wo man so gut wie nichts zusammenbrachte, selbst nur sieben Punkte machte und die Warriors aus Eisenstadt gleich zu 28 Punkten kommen ließ, war schwach. Letztendlich muss man die bittere Pille, in Form von einer 46:77-Niederlage, schlucken und den Fokus auf die kommenden Aufgaben richten. Sonst sind die Play-offs in großer Gefahr.

Die beiden Vorspiele zum Landesliga-Kracher bestritten die U14 und die U19 der jungen Störche gegen die Dragonz aus Eisenstadt. Auch hier lief es nicht nach Wunsch und so mussten wieder beide Teams aus Neusiedl die Segel streichen, man verlor beide Partien. Die U14 musste sich knapp mit 52:61 geschlagen geben. Hingegen verlor die U19 mit 41:84 und hatte eine klare Schlappe zu verdauen.