Fuhrmann wurde Fünfte bei WM-Premiere. Anna Fuhrmann zeigte in Schweden mit Platz fünf ihre ganze Klasse.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 28. November 2018 (02:04)
zVg
Anna Fuhrmann war zum ersten Mal bei einer WM der Allgemeinen Klasse dabei und holte mit dem fünften Platz gleich ein Topergebnis.

Anna Fuhrmann vom Jiu Jitsu Club „Vila Vita Pannonia“ Wallern startete in der Klasse Fighting (bis 55 Kilogramm) bei ihrer ersten Weltmeisterschaft in Malmö in der Allgemeinen Klasse mit einem vorzeitigen „Full Ippon“-Sieg gegen eine Kasachin ins Turnier. Gegen die 33-jährige Vize-Europameisterin Maria Bekher aus Russland gab es eine Niederlage, dann gewann sie aber gegen die Griechin Christina Koutoulake, ebenfalls mit einem „Full Ippon“-Sieg. Gegen Jenny Grundio aus Deutschland holte sie auch einen Sieg und schaffte somit sensationell den Einzug ins kleine Finale. Dort musste sie sich schließlich der regierenden World Games Siegerin Rebekka Dahl aus Dänemark geschlagen geben und belegte somit den hervorragenden fünften Platz.