Karl Arlits: Eine Klub-Legende feiert Jubiläum. Kittsee-Funktionär Karl Arlits hilft immer noch bereitwillig und gerne im Verein.

Von Martin Plattensteiner. Erstellt am 08. November 2020 (00:09)
Karl Arlits hilft beim SC Kittsee wo immer er gebraucht wird.
zVg

Die 80 Lenze sieht man ihm gar nicht an. Wahrscheinlich hält ihn auch das tägliche Radfahren mit seiner Christine, mit der er seit 52 Jahren verheiratet ist, so fit. Die Rede ist von Karl Arlits, der dem SC Kittsee immer noch tatkräftig hilft. Nach jedem Heimspiel ist er derjenige, der die Becher und anderen Müll einklaubt und entsorgt.

Dabei könnten dies weniger müde Knochen locker auch machen. Zu schade war er sich für Arbeit noch nie. Jetzt wurde er 80 und die Kittsee-Fußballgemeinde gratuliert herzlichst. Der ehemalige Postangestellte stellt seine Dienste schon seit der SC-Geburtsstunde vor 30 Jahren (damals kam es zur ASV-USC-Fusion) zur Verfügung. Aber nicht nur bei Matches, auch bei der Beach- oder Halloween-Party (beide heuer ausgefallen) ist er vor Ort.

Gattin Christine unterstützt den Klub ebenfalls bei Festlichkeiten. Als Junger kickte „Karli“ als sogenannter „linker Außenpracker“ für den ASV Kittsee. Arlits gilt als überaus redselig, Auswärtigen erklärt er gerne, er käme ja aus Chicago. Womit er nicht unrecht hat, wohnt er doch in Kittsee im Ortsteil „Chikago“. Anmerkung: Den Namen verdankt die Siedlung einem US-Auswanderer, der 1910 aus Chicago wieder nach Kittsee zurückgekommen war.