70 Jahre BTTV: Ein feierlicher Festakt in Neusiedl. Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten wurden auch die Landesmeisterschaften in Neusiedl am See ausgetragen. Phillip Enz holte U18-Titel.

Von Thomas Steiger. Erstellt am 28. Februar 2018 (10:28)
Wallentich
Das Team des TTC Neusiedl hatte wieder einmal eine hervorragende Bilanz bei den diesjährigen Landesmeisterschaften vorzuweisen.

In einem feierlichen Festakt, bei dem der Tischtennissport natürlich im Mittelpunkt stand, beging der Burgenländische Tischtennisverband in der Handelsakademie in Neusiedl das 70-jährige Jubiläum.

Das ganze Wochenende spielten sämtliche burgenländische Spitzenspieler der Vereine in der Allgemeinen Klasse und im Bereich Nachwuchs um den begehrten Landesmeistertitel 2018. Unter Anwesenheit einiger Ehrengäste fand am Samstag um Punkt 17 Uhr das Herren-Einzel-Finale 2018 im Turnsaal statt. Hier konnten sich alle Anwesenden vom hohen Spielniveau der Finalisten überzeugen.

BVZ
Festakt. BTTV-Präsident Helmut Jäger (r.) begrüßte in Neusiedl/See unter anderem Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschütz (l.).

Nach den Eröffnungsworten des Präsidenten des BTTV, Helmut Jäger, der an der Spitze der Ehrengäste den Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz, den Präsidenten des Österreichischen Tischtennisverbandes Johann Friedinger und die Bürgermeisterin von Neusiedl am See, Elisabeth Böhm, begrüßen konnte, wurde die Siegerehrung der einzelnen Bewerbe durchgeführt. Dabei zeigte sich aus Bezirkssicht vor allem Ausnahmetalent Phillip Enz wieder herausragend. Im U18-Bewerb sicherte er sich den Titel. Stark war auch Fiona Weiß, sie gewann die U11-Wertung.