...und der Nächste, bitte! Wieder steht Spitzenspiel an. Für Oberpetersdorf/Schwarzenbach steht gleich das nächste Spitzenspiel am Programm.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 04. Oktober 2017 (02:24)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
Shutterstock.com, Gelner Tivadar

Nach dem Spitzenspiel ist vor dem Spitzenspiel. Nachdem die FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach am Samstag den Schlager gegen Oberpullendorf gewinnen konnte, wartet nun gleich mit den Zweitplatzierten Neudörflern das nächste Spitzenspiel.

Für die FSG ist es ohnehin bereits der vierte Hit in Folge. Mit Ritzing, Forchtenstein und Oberpullendorf hatte man drei der derzeitigen Top-Fünf-Klubs zuletzt hintereinander – und man konnte nicht nur jeden davon gewinnen, sondern vollzog dies auch mit einem eindrucksvollen Torverhältnis von 8:0. „Gerade das zu Null ist schön“, so Trainer Kurt Jusits. „Vielleicht brauchen wir den Druck.“

Im Vergleich zu der FSG mussten die Neudörfler in dieser Saison noch gegen keines der Top-Fünf-Teams ran. Dass man allerdings ebenso in Spitzenspielen bestehen kann, konnte die im Vergleich zur Vorsaison nur wenig veränderte SCN-Truppe aber bereits in der letzten Periode zeigen. „Wir verspüren absolut keinen Druck. Wir wollen einfach die Großen ärgern – und da haben wir gerade gegen Oberpetersdorf/Schwarzenbach natürlich die beste Möglichkeit dazu“, so Neudörfl-Coach Jürgen Burgemeister.

Und wie sekkant man letztlich tatsächlich sein kann, das wird sich am Samstag weisen...