Joel Putz: „Wir schauen auf die neue Saison“. Der Sportliche Leiter, Joel Putz, rechnet nicht mit einer Meisterschafts-Fortsetzung.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 25. April 2021 (02:55)
440_0008_8065756_opu16bruno_dominik_huber_horitschon_tho.jpg
Gespräche. Beim ASK Horitschon werden derzeit bereits Gespräche mit dem aktuellen Kader um Youngster Dominik Huber (l.) betreffend der nächsten Saison geführt.
Didi Heger, Didi Heger

„Ich glaube nicht, dass die Saison 2020/21 noch fortgesetzt werden kann“, sagte Horitschons Sportlicher Leiter Joel Putz nach der Ankündigung des Burgenländischen Fußballverbands am vergangenen Freitag, wonach die laufende Saison (noch) nicht abgebrochen wird, weiter zugewartet werden soll, um zumindest die Hinrunde fertigspielen zu können und eine Wertung herbeizuführen.

Gespräche mit dem Kader laufen bereits

Vielmehr konzentriert man sich beim Langzeit-Burgenlandligisten bereits auf die nächste Saison, laufen bereits Gespräche mit dem bestehenden Kader. „Momentan gibt es nur zu vermelden, dass Sebastian Trenkmann, der im Winter zu uns gewechselt ist, auch weiterhin bei uns bleibt“, konnte Putz eine Personalie bereits vermelden. Zur weiteren Strategie: „Zunächst sprechen wir einmal mit unserem bestehenden Kader, halten aber auch Ausschau nach interessanten Spielern. Wir wollen uns eigentlich nur punktuell verändern.“

Angesprochen auf einige Transfergerüchte rund um den ASK meinte der Sportliche Leiter: „Es wird Gespräche geben, auch mit anderen Vereinen, noch ist aber nichts so weit fortgeschritten, dass es schon etwas zu vermelden gäbe, einiges ist noch in Schwebe.“