Zwei Neuzugänge wurden fixiert

Der ASK Horitschon konnte zwei Neue präsentieren, die Stürmersuche läuft noch.

Erstellt am 23. Mai 2021 | 00:15
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8083668_opu20bruno_lockenhaus_sascha_szidanits_.jpg
Neuzugang. Sascha Szidanits (vorne) wechselt aus Lockenhaus zu Burgenlandligist Horitschon. Er ist als Innenverteidiger eingeplant.
Foto: Bruno, Bruno

Nachdem der Wechsel von Stammtorhüter Julian Böhm nach Lackenbach mit der Verpflichtung von Fabian Leeb (Wimpassing) kompensiert werden konnte, wurde nun auch für den zweiten „Lackenbach-Abgänger“ Manuel Frech Ersatz gefunden. „Sascha Szidanits wechselt zunächst ein Jahr leihweise aus Lockenhaus zu uns. Er ist für die Innenverteidiger-Position vorgesehen“, so Horitschons Sportlicher Leiter Joel Putz über diese Personalie.

Ein weiterer junger Spieler soll das zentrale Mittelfeld der Elf von Trainer Hannes Marzi verstärken. Von Liga-Konkurrent Oberpetersdorf/Schwarzenbach wechselt Andreas Spadt in die Blaufränkisch-Gemeinde. Putz: „Andreas ist für die Position im zentralen Mittelfeld vorgesehen. Er ist ein junger, gut ausgebildeter Spieler, der gut in unser Konzept passt.“

Stürmer-Suche hat nun Priorität

Noch nicht kompensiert werden konnte der Abgang von Angreifer Dejan Lukic. „Hier sind wir mit einem Kandidaten schon recht weit. Am Freitag, beim ersten Training werden drei bis vier Testkandidaten dabei sein. Im Idealfall sollte auch dieses Thema am Wochenende abgeschlossen werden können“, erklärte der Sportliche Leiter.

Unterdessen laufen die Vorbereitungen auf den Trainings-Restart auf Hochtouren, auch das Sportfest des ASK wurde bereits fixiert. Am 10. und 11. Juli sind die Feierlichkeiten geplant, in deren Rahmen auch ein Test gegen Oberpullendorf stattfindet.