FC Deutschkreutz: neue Gesichter in der ersten Reihe. Beim Tabellenführer aus Deutschkreutz fand am vergangenen Wochenende die Generalversammlung statt. An der Spitze des Vereins gab es einige Neuerungen.

Von Michael Heger. Erstellt am 04. April 2021 (00:17)
Gewählt. Die neuen Obmänner Robert Strobl (l.) und Christian Neubauer (r.) posierten gemeinsam mit Neo-Ehrenpräsident Bürgermeister Manfred Kölly.
BVZ

Unter strengster Einhaltung der Corona-Maßnahmen fand am vergangenen Samstag im Vinatrium die Generalversammlung des FC Deutschkreutz statt. Turnusmäßig hätte diese schon vor fünf Monaten stattfinden sollen, die damalige Covid-Situation machte eine Durchführung aber unmöglich.

Zwei neue Obmänner wurden gewählt

Wie schon damals geplant, wurden die drei Obmänner Manfred Scherz, Jürgen Kirnbauer und Adolf Haiden, die in den vergangenen Perioden erfolgreich als Obmann-Dreigespann tätig waren, aus ihren Positionen verabschiedet. Ab sofort lenkt mit Robert Strobl (Sport) und Christian Neubauer (Finanzen) ein Obmann-Duo, dessen Wahlvorschlag einstimmig angenommen wurde, die Geschäfte des Burgenlandligisten. Die drei scheidenden Obmänner werden dem Verein erhalten bleiben: Manfred Scherz im Bereich Marketing, Adolf Haiden im Bereich Finanzen und Jürgen Kirnbauer, der nicht mehr offiziell auf der Vorstandsliste aufscheint, möchte seine Tätigkeit im Nachwuchs weiter ausbauen. Dieser liegt auch Neo-Obmann Strobl sehr am Herzen, er wird auch hier weiter als Nachwuchsleiter tätig sein. Strobl: „Wir können uns auf ein großes Funktionärs-Team und viele Helfer im Hintergrund stützen. Ich komme eigentlich aus dem Nachwuchsbereich und sehe ihn als sehr wichtigen Baustein im Gesamt-Gebilde des FC Deutschkreutz.“

Der neue Vorstand geht es gleich mit Vollgas an. Auf dem zuletzt sportlichen Erfolg sowie den zahlreichen Infrastruktur-Maßnahmen will man sich nicht ausruhen. Der neue Vorstand umfasst mit den Obmännern 26 Personen, die in die Zuständigkeits-Bereiche Sport, Finanzen, Infrastruktur, Instandhaltung, Öffentlichkeitsarbeit und Nachwuchs unterteilt sind. „Wir haben bereits in dieser Woche eine erweiterte Online-Vorstandssitzung, an der auch Helfer und Gönner teilnehmen werden. Im Rahmen dieser Sitzung werden die einzelnen Aufgabengebiete noch näher definiert und zugeteilt“, erklärte Strobl.

Manfred Kölly ist neuer Ehrenpräsident

Im Rahmen der Generalversammlung wurde Bürgemeister Manfred Kölly auch eine besondere Ehre zuteil. Er wurde vom Präsidenten zum Ehrenpräsidenten „befördert“ und trägt zusammen mit Josef Leser nun diesen Titel.