Horitschon: Grafl und Derdak wechseln im Duett. Mit Patrick Derdak und Christopher Grafl verliert der ASK Horitschon zwei routinierte Spieler.

Von Michael Heger. Erstellt am 12. Mai 2020 (02:41)
Abgang. Angreifer Patrick Derdak (l.) kehrt so wie Mittelfeldspieler Christopher Grafl dem ASK Horitschon den Rücken. Beide wechseln in die 2. Liga Mitte zum SV Schattendorf.
Bruno

„Mit dem Großteil des Kaders sind wir uns einig, auch der erste Neuzugang wurde bereits fixiert. Neben einem Rückkehrer haben wir aber auch zwei Abgänge zu vermelden“, erklärte Horitschons Sportlicher Leiter Joel Putz auf die Nachfrage der BVZ zur Kaderplanung für die kommende Saison.

Bei dem Neuzugang handelt es sich um Oberpullendorfs Niklas Vlasich. „Er war schon vor einem Jahr und auch im Winter ein Thema, nun hat es endlich geklappt“, freute sich Putz über die Verpflichtung des Außenspielers aus dem Bezirksvorort.

Zurückkehren wird Daniel Wimmer, der ab der kommenden Saison wieder die Defensive des Langzeit-Burgenlandligisten verstärken soll. Die beiden Abgänge betreffen mit Christopher Grafl und Patrick Derdak zwei Routiniers im Team von Trainer Hannes Marzi.

„Wir haben die Info, dass sie nach Schattendorf wechseln“, so Putz zu den Abgängen von Angreifer Derdak und dem zentralen Mittelfeldspieler Grafl, die somit auch in der neuen Saison – nur eine Spielklasse tiefer in der 2. Liga – für dasselbe Team auflaufen werden.

Es wird wohl noch weitere Bewegungen im Horitschon-Kader geben. „Wir sind noch an einem jungen Spieler aus dem Bezirk dran und hoffen, den Transfer schon in der kommenden Woche bekannt geben zu können“, hielt sich Putz noch bedeckt.