Pöttsching wieder ohne Trainer. Gernot Gaitzenauer verabschiedete sich nach acht Runden wieder vom ASV.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 30. November 2016 (02:12)
Privat
Getrennte Wege.
Gernot Gaitzenauer verlässt den ASV in Richtung Heimat.

Gernot Gaitzenauer, der nach sieben gespielten Runden den Platz von Anton Baumgartner einnahm, verlässt die Elf aus Pöttsching wieder. Gaitzenauer erreichte in seiner kurzen Amtszeit vier Siege, drei Niederlagen und ein Remis. „Mit meiner Trainerleistung bin ich zufrieden. In Pöttsching spielen gute Einzelspieler, die im Laufe der Zeit auch kombinierten. Leider hatten wir bei den drei Niederlagen nicht das Glück auf unserer Seite“, so der Ex-Trainer.

Kurz zusammengefasst gefiel es Gaitzenauer in Pöttsching sehr gut, aber für den Niederösterreicher war klar, dass er im Falle eines Angebotes aus seiner Heimat Niederösterreich den ASV Pöttsching wieder verlassen wird. Dieses trudelte vom 2. Klasse Steinfeld-Klub Weikersdorf jetzt auch ein.

„Es ist schade, dass Gernot uns so schnell wieder verlassen hat. Wir haben ihn zwar nur als Übergangstrainer engagiert, hätten ihn aber dennoch gerne länger bei uns gehabt“, so Obmann-Stellvertreter Michael Matouschowsky.