Oberpullendorfer Nachwuchs: Starke Konkurrenz im Landes-Norden

Erstellt am 26. November 2022 | 02:55
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8531084_opu47didi_oberpullendorf_u9_3sp.jpg
Oberpullendorfs U9 mit Trainer Aldin Salihovic erreichte beim Hallenmasters in Eisenstadt den guten fünften Platz.
Foto: Platti
Die Teams aus dem Bezirk Oberpullendorf spielten im Rennen um die Turniersiege im Allsportzentrum Eisenstadt keine Rolle. Am nächsten Wochenende bieten sich die nächsten Chancen.
Werbung

98 Mannschaften sind beim Hallenmasters des UFC Sankt Georgen/Eisenstadt an zwei Turnierwochenenden im Einsatz. Ein Teil davon kommt auch aus dem Bezirk Oberpullendorf.

Am vergangenen Wochenende stellten sich Teams der SCO Juniors, der Waldquelle Juniors sowie die Bezirksauswahlen der starken Konkurrenz im Allsportzentrum. Ins Semifinale schaffte es beim ersten Teil der Turnierserie (noch) kein Team. Die beste Platzierung holte die U9 der SCO Juniors, die nach fünf Turnierspielen eine Bilanz von zwei Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen zu Buche stehen hatte.

Im U11-Bewerb erreichte Oberpullendorf Platz sechs, die Waldquelle Juniors und das FTT Oberpullendorf folgten dahinter. Bei der U13 landeten die Waldquelle Juniors auf Rang acht, das BAZ Oberpullendorf wurde Neunter, was vor allem daran lag, dass die Auswahlteams jeweils mit um ein Jahr jüngeren Spielern ins Rennen gingen. Die dezimierte U16 der SCO Juniors musste sich ebenfalls mit Rang acht begnügen.