LMBler trotzten der Hitze. Auch hochsommerliche Temperaturen konnten die LMB-Athleten nicht von diversen Wettkämpfen abhalten. Von Lutzmannsburg bis Bratislava wurde Gas gegeben.

Von Dietmar Heger. Erstellt am 03. Juli 2019 (01:57)

Daniel Wildzeiss, Thomas Feucht und Ossi Flatzbauer suchten bei fast tropischen Temperaturen am Wochenende eine besondere Herausforderung. Das Trio nahm den Hutwisch Berglauf in Bad Schönau in Angriff. Dabei mussten 5,5 Kilometer mit 430 Höhenmetern und 102 Stufen hinauf auf die Aussichtsplattform zum Abschluss absolviert werden. Als schnellster Mittelburgenländer bezwang Daniel Wildzeiss Hausberg der Bad Schonauer. Er wurde in 33:53,14 Minuten Fünfter der Klasse M40. Nur zwei Ränge dahinter landete Thomas Feucht als Siebenter (35:32,32). Der Unterfrauenhaider Ossi Flatzbauer bewältigte die Waldstrecke ebenfalls in einer ausgezeichneten Zeit von 36:25,00 Minuten, was den Sieg in der Klasse M60 bedeutete. Und weil im Zuge der Veranstaltung auch die Burgenländischen Landesmeisterschaften im Berglauf ausgetragen wurden, durfte sich der Unterfrauenhaider über die Goldmedaille in der Klasse M60 freuen.

Beim Family Run der Sonnentherme Lutzmannsburg-Frankenau waren die LMB-Damen unschlagbar. Anna Rauth holte sich den U6-Bewerb über 580 Meter, Liliana Patulea gewann den U14-Lauf der Mädchen und Natalia Steiger-Rauth wurde ihrer Favoritenrolle bei den Damen der Allgemeinen Klasse mit einer Zeit von 35:06,75 Minuten über 8,4 Kilometer gerecht und feierte einen klaren Sieg.

Zum zweiten Mal nach 2018 nahm Mario Trummer am 24-Stunden-Radrennen am Slovakia Ring teil. Der Horitschoner radelte im Team Chase me mit Felix Schneider, Alex Stegbauer und Rene De Zordo und absolvierte dabei 248,64 Kilometer. Insgesamt landete das Quartett mit 970,88 gefahrenen Kilometern auf Rang zwei.