SCO Juniors & SpG Rabnitztal bilden Spielgemeinschaft. Die SCO Juniors und die SpG Rabnitztal arbeiten im Jugendbereich zusammen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 05. August 2020 (02:27)
440_0008_7898290_opu31didi_nachw_josef_schedl_nikolai_su.jpg
Ein Team. Josef Schedl, Nikolai Supper (beide SpG Rabnitztal), Adin Huremovic und Robert Buranich (beide SCO Juniors, v.l.) gehen gemeinsam in die Herbstsaison 2020.
Didi Heger

Die SpG Rabnitztal und die SCO Juniors machen ab der Saison 2020/21 gemeinsame Sache. Darauf einigten sich die Nachwuchsleiter Martin Hofer, Didi Heger (SCO Juniors) sowie Sepp Schedl und Manfred Baumgartner (SpG Rabnitztal). „Wir haben unsere Jungs bis zur U14 gebracht. Das ist für unsere kleine Spielgemeinschaft schon nicht schlecht. Für die U16 mussten wir uns einen Partner suchen, weil wir nicht mehr über genügend Spieler verfügen“, erklärt Manfred Baumgartner, der das Gespräch mit den Oberpullendorfern suchte. „Die Gespräche liefen von Anfang an sehr gut. Kooperationen gehören aktuell einfach zum Geschäft“, freut sich Martin Hofer ebenso über die Zusammenarbeit, die bereits nach der Beendigung der Corona-Zwangspause mit ersten gemeinsamen Trainingseinheiten eingeläutet wurde.

Aktuell beschränkt sich die Spielgemeinschaft noch auf den Jugendbereich, also die U13-, U14- und U16-Mannschaften. Im Kinderbereich versuchen beide Klubs weiterhin so viele Kinder wie möglich zum Fußball zu bringen und so lange wie möglich eigenständig ihre Teams zu stellen.