Kleinwarasdorf setzte sich gegen Favorit Orth/Donau durch

Kleinwarasdorfs Herren setzten sich mit ein 5:3-Heimerfolg gegen Orth/Donau an die Spitze der Superliga-Tabelle.

Erstellt am 21. Oktober 2021 | 01:10
440_0008_8209122_opu42didi_kegeln_wendl_janits_2sp.jpg
Franz Wendl (l.) und Martin Janits präsentierte sich stark.
Foto: BVZ

Mittelburgenlands Kegler sorgen in der Superliga weiterhin für Furore. Nachdem der SKC Ritzing vor wenigen Wochen mit Sankt Pölten (5:3) schon einen Spitzenklub in die Schranken wies, entzauberten die Kleinwarasdorfer am vergangenen Samstag auf eigener Anlage den großen Titelfavoriten Orth/Donau. Die Niederösterreicher vertraten in der Vorwoche Rot-Weiß-Rot im Europa-Pokal und landeten dabei auf Rang zwei. In Kleinwarasdorf mussten sie sich allerdings geschlagen geben. Weil Claudio Boanta (655 Kegeln), Martin Janits (639) und Christian Pinter (606) vorlegten, für eine 3:1-Führung nach zwei Durchgängen sorgten, ehe Peter Brandstetter und Franz Wendl gegen die starken Schlussspieler des Gegner – Matthias Zatschkowitsch warf unglaubliche 706 Holz – 13 Kegeln für den Sieg ins Ziel retteten. Damit gehen die Kleinwarasdorfer als Tabellenführer in die Länderspielpause. Anfang November geht es auswärts gegen Schwaz.