Ein „gallisches“ 1. Klasse Mitte-Dorf

Erstellt am 14. August 2022 | 02:12
Lesezeit: 2 Min
Kroatisch Geresdorf zeigt sich aktuell unbeugsam, erfolgreich und als ein hartnäckiger Underdog.
Werbung

Drei Runden vor Ende der vergangenen Saison trennten sich die Wege von Trainer Wolfgang Werkner und dem SC Kroatisch Geresdorf, der plötzlich ohne Coach dastand. Für die verbleibenden Spiele übernahmen damals Michael Buranich und Dominik Barenits.

Der frische Wind brachte eine Prise Erfolg mit sich, das Duo holte aus den restlichen drei Partien das Punktemaximum. Die Interimslösung entpuppte sich schließlich als Goldgriff und wurde kurzum in der Sommerpause zur Dauerlösung deklariert.

Buranich und Barenits bekamen das Vertrauen für das neue Spieljahr. Und das wurde zumindest einmal in der Auftaktrunde zurückbezahlt. Der SC siegte gegen Aufstiegskandidat Loipersbach mit 2:1, die Bilanz des Trainergespanns bleibt also perfekt.

Es scheint fast so, als hätte man in Kroatisch Geresdorf die Formel für den Zaubertrank gefunden. Trainer Buranich schmunzelt: „Einen Zaubertrank haben wir nicht, aber eine eingeschworene Truppe, die im Training und im Spiel alles raushaut und das ist dann eben in Resultaten sichtbar. Dass es nicht immer so weitergehen kann und wird, ist uns bewusst. Wichtig ist, dass wir in jedem Spiel an unsere Grenzen gehen.“

Die Kicker aus dem 370-Seelen-Ort sind keine Titelkandidaten. Das ist auch nicht das Ziel, aber man will die Großen ärgern und zumindest den Hauch vom gallischen Dorf versprühen.