Mädchen-Team zog zahlreiche Zuschauer an

Erstellt am 27. November 2022 | 02:26
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8532243_opu47didi_oberloisdorf_maedchen_3sp.jpg
Trainer Claus Pinter mit Livia Schedl, Timea Pinter, Lia Schlögl, Pia Beisteiner, Lara Grabner (hinten), Sophie Grabner, Elina Schedl, Vanessa Kranjec, Naomi Supper und Larissa Böhm. Nicht am Bild Michelle Schedl, Sarah Stampf, Johanna Schedl, Anja Gansrigler und Lea Kalla.
Foto: BVZ
Im Sommer 2021 starteten die Mädchen der SpG Oberloisdorf erstmals in der Meisterschaft durch. Heuer durfte sich Coach Claus Pinter über viele Siege freuen.
Werbung

Der Startschuss zur erfolgreichen Herbstmeisterschaft 2022 erfolgte im Frühjahr 2021 in der Volksschule Oberloisdorf. Da taten sich fußballbegeisterte Mädchen zusammen, um am Volksschulen Sumsi-Cup teilzunehmen. Fußball machte dann so viel Spaß, dass die Mädels sich immer öfter zum Training auf der Anlage des 2. Liga Mitte-Klubs einfanden. „Zu Beginn trainierten wir gemeinsam mit den Burschen. Irgendwann wurden es so viele Mädchen, dass wir die Gruppe teilten und ein eigenes Mädchen-Training anboten“, erzählt Trainer Claus Pinter, der von Beginn weg als Übungsleiter fungierte. Aktuell tummeln sich 15 Mädchen im Alter von 8 bis 11 Jahren - auch aus Nachbarortschaften - auf dem Spielfeld in Oberloisdorf.

Fünf Siegen stand nur eine Niederlage gegenüber

Und der Trainingseifer wurde im abgelaufenen Herbst auch belohnt. Die sieben Spiele in der Gruppe U11 Mädchen Mitte brachten fünf Siege, ein Remis gegen Piringsdorf und nur eine Niederlage gegen Mattersburg. Die Leistungen der SVO-Mädels lockte auch viele Zuschauer auf die Anlage. „Da war schon einiges los“, lacht Pinter, der seine Girls auch über den Winter einmal pro Woche in die Halle des BRG Oberpullendorf zum Training bittet. Und auch die Teilnahme am Kreitza Mädchen-Bandenzauber am 7. Jänner ist geplant. „Wir haben auch dort ein Training zur Einstimmung organisiert“, so Pinter. Schließlich will man weiter auf der Erfolgswelle schwimmen.