Personalsorgen beim Aufsteiger. Der SC Piringsdorf beklagt im Derby gegen den SC Unterrabnitz das Fehlen einiger, wichtiger Stammspieler.

Von Thomas Prunner. Erstellt am 07. August 2019 (01:35)
BVZ
Gesperrt. Goalgetter Adam Csire fehlt den Piringsdorfern im Derby gegen Unterrabnitz.

Es sollte das Spiel des Jahres für den Aufsteiger aus Piringsdorf werden: Die erste Runde in der neuen Liga, noch dazu ein Heimspiel und das dann gleich gegen die Nachbarn aus Unterrabnitz. Die Vorfreude beim Bekanntwerden der Auslosung war groß – aktuell schwebt aber eine gewisse Unsicherheit über dem Derby.

Der Grund: Die vielen Ausfälle bei Piringsdorf. Allen voran schmerzt natürlich das Fehlen des Einser-Goalies Jaron Iby. Er leidet an einer Knieverletzung. „Er hat Wasser im Knie. Ich kann mir kaum vorstellen, dass er bis Sonntag fit wird“, erzählt Piringsdorf-Pressesprecher Herbert Böhm. An seiner Stelle wird voraussichtlich Thomas Stampf zwischen den Pfosten stehen. Ebenfalls fix fehlen wird Stürmer Adam Csire. Der Goalgetter wurde im Cup-Spiel gegen Rohrbach mit Rot vom Platz gestellt (die BVZ berichtete) und ist deshalb auch in der Meisterschaft gesperrt. Zusätzlich fehlen Elischa Iby, David Leitner, Markus Schunerits und Nikolaus Reitgruber beim Auftaktspiel.

„Wir werden trotzdem alles geben!“

Trotz des dezimierten Kaders gibt sich Piringsdorf-Sektionsleiter Stefan Leitner aber zuversichtlich: „Die drei Punkte sollen unbedingt in Piringsdorf bleiben“, hofft der Funktionär auf einen positiven Einstand in die 1. Klasse Mitte.