Auch Oberpullendorfs zweite Spiel ging verloren. Oberpullendorf wartet nach zwei Runden auf den ersten Sieg. Sierndorf setzte sich mit 6:2 durch.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 04. Oktober 2017 (02:48)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Ein Sieg. Oberpullendorfs Philipp Patzelt konnte gegen Sierndorfs Michael Kufmüller einen Punkt holen. Die Begegnung ging aber mit 2:6 verloren.
Didi Heger

„Es fehlt nicht viel bei unseren Burschen“, meinte Oberpullendorf-Obmann Raimund Mihalkovitsch nach dem 2:6 gegen Sierndorf. „Wir spielen gut mit, können Führungen aber oft nicht in Satz- oder Matchgewinne ummünzen.“

Geschuldet ist dieser Umstand laut dem Vereinsboss vor allem der fehlenden Routine seiner jungen Garde, aber in manchen Situationen auch dem mangelnden Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. „Ich hoffe, dass die Jungs aus den Situationen lernen und sich das schon bald in Punkten niederschlägt“, denkt Mihalkovitsch nicht ans Aufgeben.

Die Niederlage war also noch kein Beinbruch, sofern der Gegner mit dem Ex-Internationalen Tomas Janci die ehemalige Nummer 50 der Weltrangliste aufbot.

Weitaus besser ging es den Damen bei ihrer Sammelrunde in der 2. Bundesliga in Wiener Neudorf. Lena Palatin und Co. feierten drei Siege über den Badener AC, die SG Gumpoldskirchen/Mödling und Oberes Triestingtal/Guntramsdorf und führen damit die Tabelle an. Weiter geht es in zwei Wochen im tirolerischen Kirchbichl.