Landesliga-Play-Off: Klarer Sieg für "Oberpullendorf 2". Keinen guten Tag erwischte das „Dreier-Team“ im internen Duell mit der „Zweier“.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 18. April 2018 (02:23)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Im Bundesliga-Einsatz. Philipp Patzelt fehlt Oberpullendorf 2 am Samstag im Hinspiel gegen den UTTC Mattersburg. 
Didi

„Normalerweise können wir sie etwas mehr fordern, aber heute konnten wir unsere Leistung nicht abrufen“, erklärt TTC-Obmann Raimund Mihalkovits, der selbst in der Dreier aktiv ist. „Der Spielverlauf war von Beginn an nicht optimal“, sprach der Klubboss die Niederlage von Rene Zöchbauer gegen Levent Bordo an. In diesem Spiel hatte man sich einen Punkt erhofft.

Am Ende stand also ein klarer 9:1-Erfolg von Oberpullendorf 2, das sich am kommenden Samstag mit Mattersburg um den fünften Platz des Play-Offs matcht. „Keine leichte Aufgabe“, weiß Mihalkovits. Denn bei den beiden Siegen im Grunddurchgang traten die Oberpullendorfer jeweils mit Philipp Patzelt an. Dieser kommt am Wochenende allerdings in der Bundesliga zum Einsatz.

Oberpullendorf 3 empfängt im Spiel um Platz sieben Hornstein. „Wir wollen versuchen den letzten Play Off-Platz abzuwenden“, sagt der Obmann. Dafür wäre jedoch der erste Saisonsieg über die Nordburgenländer nötig.